N O R D P A R K

NordPark Verlag

V E R L A G

Startseite   Die Autoren  Die Bücher  Der NordPark-Buchladen  Impressum  




wedel-deutschlandhymnus-web-cover

Wolf Christian von Wedel Parlow
Deutschlandhymnus

Ein Gedicht
Die Besonderen Heft,
Heftbroschur mit Schutzumschlag
28. S.; 2011; handgeheftet, EUR 6,50;
ISBN: 978-3-935421-61-4


Warenkorb

»Und noch nie so viele Füße
auf so wenig Land. Und still
wurde es in den Grenzen,
die dir verblieben,
kein Laut zu hören
als das Hämmern der Frauen
in den Trümmerbergen
und das Splittern trockenen Mörtels.«


Ein Hymnus auf ein Land.
Ein Land, von dem Ideen ausgingen und Melodien. Und Gewalt und Unterdrückung, das Wunden schlug und geschlagen wurde.
Und lernte?

Deutschlandhymnus ist die Auseinandersetzung mit diesem Land, von jemandem, der es schon eine lange Zeit begleitet und erlebt. Es spiegelt die Geschichte einer Nation, und zugleich persönliche Geschichte, die Geschichte einer Generation und auch Auseinandersetzung mit der historischen Situation einer Familie, eines Adelsgeschlechtes.

Leseprobe





I

O, du mein Land an Rhein und Weser,
du Land an Elbe und Oder,
du Land an der oberen Donau!
Müde noch warst du von der letzten Schlacht
und schon wurdest du aufgepeitscht
von noch immer zu leiden bereiten Matrosen
und Trimmern aus dem Schiffsbauch
und zerrissen in Hälften.
Umpflügen wollte dich die eine,
die alten Herren zuunterst
in die Furche, Stalldung darauf,
und gab dir ein Gesetz und ein Haus,
mit der Rede Kunst zu streiten
über neue Regeln des Miteinander,
Füreinander, Gegeneinander.
Da glühte der Abend rot
über den Dächern, und Hoffnung
keimte in den Herzen.


II.

Ach müsste ich dir nicht singen
von dem Unheil, das die Hoffnung tilgte!
Ach müsste ich dir nicht singen
von Unheil säenden Taten!
Ach müsste ich dir nicht singen
von dem Leid,
das dir die alten Herren getan,
Spross, der ich bin, an ihrem Stamm!
Denn es juckten den alten Herren
noch die Muskeln.
Die waren nicht tot.
Aufsprangen sie aus den Furchen,
grün vom Dung:
Das wollen wir
doch einmal sehen!
Her mit dem Gewehr!
Und schon lag ein Roter im Blut
und noch einer und noch einer.
Und erschossen viele.
Warum, warum, warum?
Waren Furche und Dung
doch nur Bilder.
Kein Baron, der vom Pferd gezerrt,
kein Graf, der seinen Titel,
kein Fürst, der sein festes Haus verlor.
Und küssten Erlaucht noch die Hand.
Aber welch ein Kummer,
dass nun die Roten regierten
wider uraltes Recht!
Wie konnten sie’s dulden?
Mussten sie jagen,
als seien es Hasen.
Doch die sie da jagten,
holten sich Gewehre,
schossen zurück,
dass die Fenster klirrten
in den Straßen von den Kämpfen.
Ist Krieg, fragte das Kind.










NordPark Verlag
Literarische Texte und Texte zur Literatur


Die Titel des Nordpark-Verlages können über jede gute Buchhandlung bezogen werden.
Dort berät man Sie gern.
Sollte keine in Ihrer Nähe sein, schicken Sie Ihre
Bestellung einfach an uns:
N o r d P a r k
V e r l a g
Alfred Miersch
Klingelholl 53 
D-42281 Wuppertal

Tel.:  0202/ 51 10 89 
Fax: 0202/29 88 959
E-Mail: miersch@nordpark-verlag.de

Webmaster: Alfred Miersch




Info:
Wolf Christian von Wedel Parlow
1937 in Prenzlau geboren, wuchs in der Uckermark, Böhmen und Baden auf, studierte in Heidelberg und Kiel Volkswirtschaftslehre, Geschichte und Soziologie, arbeitete als Wirtschaftswissenschaftler am Osteuropa-Institut in Berlin, an der Ökonomischen Hochschule in Prag und der Universität Wuppertal und lebt gegenwärtig in Wuppertal

Weitere Bücher im NordPark Verlag:

Drahomira. Roman





NordPark Verlag
Klingelholl 53
42281 Wuppertal
Tel.: 0202/51 10 89
E-Mail
Impressum

NordPark Verlag